Zitronensalmler - Hyphessobrycon pulchripinnis

Zitronensalmler – Hyphessobrycon pulchripinnis

von | 30.04.24

Zitronensalmler - Hyphessobrycon pulchripinnis

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon pulchripinnis
Herkunft: Südamerika
Größe: 5 cm
pH-Wert: 5,5 – 6,5
Gesamthärte: 3 – 12° dGH
Temperatur: 24°-28° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Litern Volumen
Alter: 5 Jahre

Allgemeine Informationen über den Zitronensalmler :

Der Zitronensalmler, auch bekannt als Schönflossensalmler, ist ein faszinierender und farbenfroher Bewohner aus den Gewässern Brasiliens. Ursprünglich beheimatet in den Einzugsgebieten des Rio Tapajos und des Rio Tocantins, ist dieser kleine Salmler ein echter Blickfang in jedem Aquarium. Mit einer durchschnittlichen Größe von 5 Zentimetern gehört er zu den kleineren Salmlerarten.

Seinen Namen verdankt der Zitronensalmler seiner lebendigen zitronengelben Färbung, die besonders in weichem, leicht saurem Wasser zur Geltung kommt. In neutralen oder zu harten Wasserbedingungen können die Farben verblassen, aber mit karotinhaltigem Futter lässt sich ihre Intensität wieder etwas verstärken.

Wie die meisten Salmlerarten ist auch der Zitronensalmler ein Schwarmfisch und fühlt sich am wohlsten in einer Gruppe von mindestens 6 Tieren. Die Männchen zeichnen sich durch intensivere Schwarzfärbungen an der Afterflosse aus, während die Weibchen in der Regel etwas fülliger sind.

Die Rückenflosse des Zitronensalmlers ist ebenfalls ein markantes Merkmal, mit einer schwarzen Spitze und gelben Säumen. Diese Kombination aus Farben und Musterungen macht den Zitronensalmler zu einer attraktiven Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium.

Zitronensalmler - Hyphessobrycon pulchripinnis

Haltung im Aquarium:

Um Zitronensalmler in Ihrem Aquarium optimal zu halten, sollten Sie einige wichtige Aspekte beachten. Ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern bietet ausreichend Platz für diese lebhaften Salmler. Die Wassertemperatur sollte zwischen 24° bis 28°C liegen, während der pH-Wert im Bereich von 5,5 bis 6,5 und die Gesamthärte zwischen 3° bis 12°dGH liegen sollte.

 Da Zitronensalmler sehr schwimmfreudig sind, benötigen sie viel Platz zum Freischwimmen. Eine dichte Randbepflanzung im Aquarium bietet den Tieren Rückzugsmöglichkeiten und schafft eine natürliche Umgebung. Zitronensalmler bevorzugen oft bestimmte Plätze im Aquarium und sind nicht immer in einem Schwarm unterwegs.

Eine Schwimmpflanzendecke und gedimmtes Licht tragen ebenfalls zum Wohlbefinden der Zitronensalmler bei. Dunkler Bodengrund und weiches Wasser bringen ihre schöne gelbe Färbung besonders gut zur Geltung. Sauerstoffreiches Wasser und eine leichte Strömung werden von den Fischen ebenfalls geschätzt.

Zitronensalmler sind Allesfresser und nehmen gerne verschiedene Futtersorten an. Eine abwechslungsreiche Ernährung aus Flockenfutter, Lebendfutter und gefrorenem Futter sorgt für eine ausgewogene Ernährung und fördert ihre Vitalität.

Zitronensalmler - Hyphessobrycon pulchripinnis
Zitronensalmler - Hyphessobrycon pulchripinnis

Zucht vom Zitronensalmler :

Die Zucht von Zitronensalmlern erfordert etwas mehr Aufwand und spezifische Bedingungen. Die Männchen zeichnen sich durch eine intensivere Schwarzfärbung der Afterflosse aus, während die Weibchen in der Regel etwas fülliger sind. Die Rückenflosse der Zitronensalmler ist mit einer schwarzen Spitze und gelben Säumen versehen.

Um Zitronensalmler erfolgreich zu züchten, ist weiches, leicht saures Wasser unerlässlich. Die Weibchen haben Schwierigkeiten, einen Laichansatz zu bilden, daher ist die Auswahl der Zuchttiere entscheidend. In einem separaten Zuchtbecken sollten idealerweise zwei Männchen und vier Weibchen im Alter von mindestens acht Monaten platziert werden.

Nach der Paarung werden die Eier, die eine klebrige Oberfläche besitzen, ins Wasser abgegeben und haften an Pflanzen, Einrichtungsgegenständen oder dem Boden. Aufgrund ihrer Präsenz als Laichräuber sollten die Zuchttiere nach der Eiablage entfernt werden. Die Jungtiere schlüpfen nach ein bis zwei Tagen und beginnen nach weiteren drei Tagen frei zu schwimmen. Ab diesem Zeitpunkt können sie mit frisch geschlüpften Artemianauplien und Cyclops gefüttert werden.

Fazit:

Insgesamt ist der Zitronensalmler eine faszinierende und farbenfrohe Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium. Mit ihrer leuchtend gelben Färbung und den markanten schwarzen Säumen an den Flossen sind sie ein Blickfang in jedem Becken. Ihre friedliche Natur und ihre Anpassungsfähigkeit machen sie zu idealen Mitbewohnern für eine Vielzahl anderer Fischarten.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...