Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi

Roter Phantomsalmler – Hyphessobrycon sweglesi

von | 30.04.24

Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon sweglesi
Herkunft: Südamerika
Größe: 5 cm
pH-Wert: 5,5 – 7,5
Gesamthärte: 5 – 15° dGH
Temperatur: 20°-25° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Litern Volumen
Alter: 6 Jahre

Allgemeine Informationen über den Roter Phantomsalmler :

Der Rote Phantomsalmler stammt aus den Gewässern des Rio Meta und des Orinoco in Venezuela und Kolumbien. Im Gegensatz zu seinem nahen Verwandten, dem Schwarzen Phantomsalmler, zeichnet sich der Rote Phantomsalmler durch eine leuchtend rote Grundfärbung aus. Ein charakteristisches Merkmal dieser Art ist der große, schwarze Schulterfleck.

Als friedlicher Fisch eignet er sich gut zur Vergesellschaftung mit anderen kleineren Fischarten und Panzerwelsen. Dennoch ist es wichtig, bei der Auswahl der Tankgefährten darauf zu achten, dass der Rote Phantomsalmler nicht allzu hohe Temperaturen verträgt. Ein interessantes Unterscheidungsmerkmal zwischen den Geschlechtern ist die weiß gesäumte Rückenflosse der Weibchen im Gegensatz zu den Männchen.

Ausgewachsene Exemplare dieser Art erreichen eine Größe von etwa 4 bis 5 Zentimetern und eignen sich daher gut für mittelgroße bis kleinere Aquarien. Mit ihrer auffälligen Färbung und ihrem friedlichen Verhalten sind sie eine attraktive Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium.

Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi

Haltung im Aquarium:

Für die Haltung von Roten Phantomsalmlern zuhause empfiehlt sich ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern. Wie die meisten Salmlerarten sind auch sie Schwarmfische und fühlen sich am wohlsten in einer kleinen Gruppe von 5-10 Tieren. Die ideale Wassertemperatur liegt zwischen 20° bis 25°C, während der pH-Wert des Wassers im Bereich von 5,5 bis 7,5 liegen sollte.

Das Aquarium sollte ausreichend Schwimmraum bieten, aber auch stellenweise dicht bepflanzt sein, um den Tieren genügend Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Aufgrund ihrer Empfindlichkeit gegenüber einer sich verschlechternden Wasserqualität sind regelmäßige Wasserwechsel erforderlich, um optimale Lebensbedingungen zu gewährleisten.

Rote Phantomsalmler sind Allesfresser und nehmen gerne alle gängigen Futterarten an. Eine ausgewogene Ernährung trägt zum Wohlbefinden und zur Gesundheit der Tiere bei. Mit diesen einfachen Pflegehinweisen können auch weniger erfahrene Aquarianer Freude an der Haltung dieser attraktiven Salmlerart haben.

Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi
Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi

Zucht vom Roter Phantomsalmler :

Die Geschlechter des Roten Phantomsalmlers lassen sich bei dieser Art gut unterscheiden. Die Männchen zeichnen sich durch ausgezogene Rücken- und Afterflossen aus und sind zudem schlanker als die Weibchen. Wie viele Salmler zählt auch der Rote Phantomsalmler zu den Freilaichern. Beim Ablaichen legen die Weibchen bis zu 500 Eier ins Wasser. Aufgrund ihrer Laichräuber-Natur sollten die Elterntiere nach dem Ablaichen aus dem Becken entfernt werden, um die Überlebenschancen der Jungtiere zu erhöhen.

Die Jungtiere schlüpfen etwa 24 Stunden nach dem Ablaichen und schwimmen dann für weitere 5 Tage frei im Wasser. Anschließend können sie mit Artemia-Nauplien gefüttert werden, um ihr Wachstum und ihre Entwicklung zu fördern. Mit diesen Pflegehinweisen können auch weniger erfahrene Aquarianer erfolgreich die Zucht des Roten Phantomsalmlers im heimischen Aquarium durchführen.

Fazit:

Insgesamt ist der Rote Phantomsalmler eine faszinierende und farbenfrohe Ergänzung für jedes Süßwasseraquarium. Mit seiner leuchtend roten Grundfärbung und dem charakteristischen schwarzen Schulterfleck fügt er sich nicht nur optisch, sondern auch verhaltensmäßig gut in ein Gemeinschaftsaquarium ein. Seine friedliche Natur macht ihn zu einem idealen Mitbewohner für eine Vielzahl anderer kleinerer Fischarten und Panzerwelse.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...