Wilhelmi Zwergbuntbarsch - Apistogramma wilhelmi

Wilhelmi Zwergbuntbarsch – Apistogramma wilhelmi

von | 30.04.24

Wilhelmi Zwergbuntbarsch - Apistogramma wilhelmi

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Apistogramma wilhelmi
Herkunft: Südamerika
Größe: 7 cm
pH-Wert: 5,5 – 6,5
Gesamthärte: 2 – 10° dGH
Temperatur: 25°-30° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Liter Volumen
Alter: unbekannt

Allgemeine Informationen über den Wilhelmi Zwergbuntbarsch :

Der Wilhelmi Zwergbuntbarsch, auch bekannt als Apistogramma wilhelmi, ist ein farbenprächtiger Bewohner, der aus den Gewässern Brasiliens stammt. Besonders bekannt ist er für sein Verbreitungsgebiet entlang des Rio Abacaxis, was dazu führt, dass diese Art oft unter dem Namen Apistogramma abacaxis im Handel zu finden ist.

Mit seiner faszinierenden Färbung zählt der Wilhelmi Zwergbuntbarsch zweifellos zu den schönsten Vertretern seiner Art. Diese kleinen Barsche erreichen eine maximale Größe von 5-7 cm, was sie zu idealen Bewohnern für mittelgroße Aquarien macht.

Wilhelmi Zwergbuntbarsch - Apistogramma wilhelmi

Haltung im Aquarium:

Für die artgerechte Haltung des Wilhelmi Zwergbuntbarschs wird ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern empfohlen. Diese faszinierenden Fische sollten paarweise gehalten werden, um ihr natürliches Verhalten zu fördern. Die Wassertemperatur im Aquarium sollte zwischen 25°-30°C liegen, während der pH-Wert idealerweise zwischen 5,5 und 6,5 eingestellt sein sollte. Die Gesamthärte des Wassers sollte 10°dGH nicht überschreiten, während die Karbonathärte bei etwa 5 liegen sollte.

Ein gut bepflanztes Aquarium bietet den Wilhelmi Zwergbuntbarschen ausreichend Rückzugsmöglichkeiten. Sand eignet sich hervorragend als Bodengrund, während Höhlen im Aquarium platziert werden sollten, um Versteckmöglichkeiten und Ablaichplätze zu schaffen. Da diese Art eher ruhig ist und sich vorwiegend in den unteren Beckenregionen aufhält, kann sie gut mit friedlichen Arten der oberen Regionen vergesellschaftet werden.

In Bezug auf die Ernährung bevorzugen Wilhelmi Zwergbuntbarsche überwiegend fleischliche Kost. Nach einer Eingewöhnungszeit akzeptieren sie jedoch auch andere Futterarten. Es ist ratsam, eine abwechslungsreiche Ernährung anzubieten, die aus verschiedenen Futtersorten wie Flockenfutter, Frostfutter und Lebendfutter besteht.

Wilhelmi Zwergbuntbarsch - Apistogramma wilhelmi
Wilhelmi Zwergbuntbarsch - Apistogramma wilhelmi

Zucht vom Wilhelmi Zwergbuntbarsch :

Bei dem Wilhelmi Zwergbuntbarsch lassen sich die Geschlechter recht einfach unterscheiden. In der Regel sind die Männchen größer und farbenprächtiger als die Weibchen. Ein charakteristisches Merkmal der Männchen ist die weinrote Färbung an der Maulregion, die sie besonders attraktiv macht.

 

Wie viele andere Zwergbuntbarsche ist auch der Wilhelmi Zwergbuntbarsch ein Höhlenbrüter. Das bedeutet, dass die Eier in einer Höhle abgelegt werden, die das Weibchen dann bewacht und pflegt. Währenddessen verteidigt das Männchen das Brutrevier gegen potenzielle Eindringlinge.

Etwa neun Tage nach dem Schlüpfen beginnen die Jungtiere frei zu schwimmen und können mit Artemianauplien gefüttert werden. Dieser Prozess markiert den Beginn ihrer unabhängigen Entwicklung und ist ein aufregender Moment für jeden Aquarianer, der die Zucht dieser faszinierenden Art beobachtet.

Fazit:

Der Wilhelmi Zwergbuntbarsch ist eine faszinierende und farbenfrohe Art, die sich gut für Aquarien eignet. Mit ihrem interessanten Verhalten und ihrer schönen Färbung sind sie eine Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium. Durch die Einhaltung der richtigen Wasserparameter und die Bereitstellung geeigneter Versteckmöglichkeiten können sie problemlos gehalten werden. Ihre Fortpflanzung ist ein spannender Prozess, der die Natürlichkeit und Schönheit dieser faszinierenden Zierfische unterstreicht.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...