Schwarzer Neonsalmler - Hyphessobrycon herbertaxelrodi

Schwarzer Neonsalmler – Hyphessobrycon herbertaxelrodi

von | 30.04.24

Schwarzer Neonsalmler - Hyphessobrycon herbertaxelrodi

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon herbertaxelrodi
Herkunft: Südamerika
Größe: 4 cm
pH-Wert: 5,5 – 7,5
Gesamthärte: 5 – 15° dGH
Temperatur: 23°-27° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Litern Volumen
Alter: 9 Jahre

Allgemeine Informationen über den Schwarzer Neonsalmler :

Der Schwarze Neonsalmler ist ein bescheidener und dennoch faszinierender Bewohner der Süßwasseraquaristik. Ursprünglich aus dem Rio Taquari in Brasilien stammend, ist er ein friedlicher Salmler, der eine Länge von etwa 4 Zentimetern erreicht. Obwohl sein Aussehen nicht so auffällig ist wie das seiner Verwandten, wie zum Beispiel des Neonsalmlers oder des Roten Neonsalmlers, besitzt er dennoch eine gewisse Schönheit.

Seine Körpergrundfarbe ist silbrig mit einem leicht bräunlichen Rücken und einem subtilen Netzwerk-Muster. Ein markantes schwarzes Band durchzieht die Körpermitte vom Kiemendeckel bis zur Schwanzwurzel, darüber verläuft ein feines gelb-weißes Farbband. Die Flossen sind gelblich gefärbt und setzen einen interessanten Kontrast zum restlichen Körper.

Als Schwarmfisch fühlt sich der Schwarze Neon am wohlsten in Gruppen von mindestens 8 Tieren, wobei das harmonische Zusammenleben im Schwarm seine natürlichen Verhaltensweisen fördert.

Schwarzer Neonsalmler - Hyphessobrycon herbertaxelrodi

Haltung im Aquarium:

Für die Haltung von Schwarzen Neonsalmlern ist ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern ideal geeignet. Die Wassertemperatur sollte sich zwischen 23°C und 27°C bewegen, während der pH-Wert im Bereich von 5,5 bis 7,5 und die Gesamthärte zwischen 5° und 15°dGH liegen sollte. Diese Bedingungen schaffen ein optimales Umfeld für das Wohlbefinden dieser faszinierenden Salmler.

Typischerweise bewohnen Schwarze Neonsalmler die mittleren und oberen Bereiche des Aquariums. Daher ist es ratsam, genügend Schwimmraum zu gewährleisten und das Becken teilweise dicht zu bepflanzen, um den Tieren Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Ein dunkler Bodengrund lässt ihre Farben besonders gut zur Geltung kommen, während eine Schwimmpflanzendecke für eine angenehme Abdunkelung sorgt und somit zum Wohlbefinden der Tiere beiträgt.

Schwarze Neonsalmler sind Allesfresser und nehmen daher problemlos verschiedene Arten von Futter zu sich. Diese Vielseitigkeit ermöglicht eine einfache Anpassung an unterschiedliche Futtersorten und erleichtert die Pflege dieser faszinierenden Salmler in jedem Aquarium.

Schwarzer Neonsalmler - Hyphessobrycon herbertaxelrodi
Schwarzer Neonsalmler - Hyphessobrycon herbertaxelrodi

Zucht vom Schwarzer Neonsalmler :

Schwarze Neonsalmler zeigen geschlechtsspezifische Merkmale, die es ermöglichen, Männchen von Weibchen zu unterscheiden. Männchen weisen oft einen bläulichen Schimmer in der Rücken- und Schwanzflosse auf, während dieser bei den Weibchen fehlt. Zudem haben Weibchen einen gewölbteren Bauch im Vergleich zu den Männchen. Diese Unterschiede tragen dazu bei, die Geschlechter dieser faszinierenden Salmlerart zu identifizieren.

Schwarze Neonsalmler sind Freilaicher, und die Zucht im Aquarium ist bereits vielfach gelungen. Die Paarung führt zur Ablage der Eier, wobei pro Laichvorgang bis zu 300 Eier abgegeben werden können. Die Eier besitzen eine klebrige Oberfläche und heften sich dadurch an Pflanzen, Gegenständen oder den Bodengrund. Um diese Art gezielt zu züchten, empfiehlt es sich, mehrere Paare in ein kleines separates Zuchtbecken zu setzen.

Aufgrund ihrer Natur als Laichräuber müssen die Elterntiere nach der Eiablage unbedingt aus dem Zuchtbecken entfernt werden, um das Überleben der Jungtiere zu gewährleisten. Bereits nach 1 bis 2 Tagen schlüpfen die jungen Schwarzen Neonsalmler. Nachdem der Dottersack aufgebraucht ist, können die Jungtiere mit Staubfutter und frisch geschlüpften Artemianauplien gefüttert werden, um ein gesundes Wachstum zu unterstützen.

Fazit:

Insgesamt ist der Schwarze Neonsalmler eine attraktive und interessante Salmlerart, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Aquarianer geeignet ist. Mit seinem markanten Aussehen und seinem friedlichen Wesen bereichert er jedes Gemeinschaftsaquarium. Durch die Beachtung der empfohlenen Wasserparameter und die Schaffung einer geeigneten Umgebung können diese faszinierenden Fische ihr volles Potenzial entfalten und Aquarienliebhabern jahrelang Freude bereiten.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...