Roter von Rio - Hyphessobrycon flammeus

Roter von Rio – Hyphessobrycon flammeus

von | 30.04.24

Roter von Rio - Hyphessobrycon flammeus

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon flammeus
Herkunft: Südamerika
Größe: 5 cm
pH-Wert: 6,0 – 7,0
Gesamthärte: 5 – 20° dGH
Temperatur: 22°-27° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Litern Volumen
Alter: 4 Jahre

Allgemeine Informationen über den Roter von Rio :

Der Rote von Rio, ein kleiner Salmler aus den Gewässern Brasiliens, erfreut Aquarienliebhaber mit seinen auffällig leuchtend roten Flossen und seiner Herkunft aus den sanft fließenden Flüssen rund um Rio de Janeiro.

Mit einer ausgewachsenen Größe von 4 bis 5 Zentimetern eignet sich dieser Salmler ideal für Aquarianer aller Erfahrungsstufen. Seine Ansprüche an Pflege und Wasserqualität sind vergleichsweise moderat, was ihn besonders für Anfänger attraktiv macht. Am glücklichsten fühlt sich der Rote von Rio in einem Schwarm von etwa 6 bis 8 Tieren, wobei seine friedliche Natur eine problemlose Vergesellschaftung mit anderen Fischarten im Aquarium ermöglicht.

Mitlerweile gibt es von dieser Art auch eine Orangene Variante im Handel.

Roter von Rio Orange - Hyphessobrycon flammeus

Haltung im Aquarium:

Der Rote von Rio fühlt sich in einem Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern wohl. Für optimale Bedingungen sollte die Wassertemperatur zwischen 22° und 27°C liegen, während der pH-Wert im Bereich von 6,5 bis 7,0 und die Gesamthärte zwischen 5° und 20°dGH liegen sollte.

Einige dichte Pflanzenstellen im Becken bieten den Tieren Rückzugsmöglichkeiten, während ausreichend freier Schwimmraum für Bewegung sorgt. Die Farbenpracht des Roten von Rio kommt besonders über dunklem Bodengrund zur Geltung. Diese Art ist auch in der Lage, etwas kühlere Temperaturen um die 20°C zu tolerieren.

Als Allesfresser nimmt der Rote von Rio gerne Trocken-, Lebend- und Frostfutter zu sich, daher ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Es ist jedoch ratsam, darauf zu achten, dass sie sich nicht überfressen, da sie dazu neigen können.

Schwarzer Phantomsalmler - Hyphessobrycon megalopterus
Roter von Rio Orange - Hyphessobrycon flammeus

Zucht vom Roter von Rio :

Die Geschlechter des Roten von Rio sind recht einfach zu unterscheiden. Männchen zeichnen sich durch eine schwarz umsäumte Afterflosse aus, während die Weibchen blasser und fülliger sind.

Diese Art gehört zu den Freilaichern, was bedeutet, dass die Zucht im Aquarium nicht besonders schwierig ist. Die Weibchen legen nach der Paarung ihre Eier ab, die eine klebrige Oberfläche haben und sich an Pflanzen, Gegenständen oder dem Bodengrund anheften. Pro Laichvorgang können bis zu 200 Eier abgelegt werden. Um gezielt zu züchten, empfiehlt es sich, mehrere Paare in ein separates Zuchtbecken zu setzen. Nach der Eiablage müssen die Elterntiere jedoch sofort entfernt werden, da Rote von Rio starke Laichräuber sind.

Bereits nach einem Tag schlüpfen die Jungtiere aus den Eiern. Sobald der Dottersack aufgebraucht ist, können sie mit Staubfutter und frisch geschlüpften Artemianauplien gefüttert werden.

Fazit:

Der Rote von Rio ist ein farbenfroher und lebhafter Salmler, der sich durch seine leuchtend roten Flossen auszeichnet. Mit seiner relativ unkomplizierten Pflege und Zucht eignet er sich gut für Anfänger in der Aquaristik. Durch sein friedliches Wesen ist er auch eine gute Wahl für die Vergesellschaftung mit anderen Fischarten. Insgesamt ist der Rote von Rio eine schöne und interessante Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...