Regenbogenelritze - Notropus chrosomus

Regenbogenelritze – Notropis chrosomus

von | 30.04.24

Regenbogenelritze - Notropus chrosomus

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Notropis chrosomus
Herkunft: Nordamerika
Größe: 8 cm
pH-Wert: 6,5 – 7,5
Gesamthärte: 5 – 25° dGH
Temperatur: 5°-25° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 200 Liter Volumen
Alter: 6 Jahre

Allgemeine Informationen über die Regenbogenelritze :

Die Regenbogenelritze (Notropis chrosomus) ist eine faszinierende Zierfischart, die ursprünglich aus Nordamerika stammt.

Ihr deutscher Name spiegelt ihre lebendige und farbenfrohe Erscheinung wider. Diese schönen Fische sind typischerweise in klaren, sauerstoffreichen Fließgewässern zu finden, wie Bächen, Flüssen und kleinen Seen. Die Regenbogenelritze ist bekannt für ihre leuchtenden Farben und ihre kleinen, schlanken Körper, die eine maximale Größe von etwa 8 Zentimetern erreichen.

Ihre Grundfärbung variiert von einem glänzenden Silber bis zu einem satten Goldgelb, und sie weisen oft leuchtend blaue, grüne oder rote Akzente entlang ihrer Seiten auf. Diese Fische sind bekannt für ihr geselliges Verhalten und fühlen sich am wohlsten, wenn sie in Schwärmen gehalten werden.

Regenbogenelritze - Notropus chrosomus

Haltung im Aquarium:

Für die artgerechte Haltung der Regenbogenelritze ist eine sorgfältige Überwachung der Wasserparameter entscheidend. Die ideale Temperatur liegt zwischen 5 und 25°C, der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen, und die Gesamthärte des Wassers sollte bei etwa 5-25°dGH liegen.

Ein gut strukturiertes Aquarium mit zahlreichen Versteckmöglichkeiten wie Pflanzen, Wurzeln und Steinen ist wichtig, um den Fischen ein Gefühl von Sicherheit zu geben.

Diese Fische sind Allesfresser und können mit einer abwechslungsreichen Ernährung aus Flockenfutter, Lebend- und Frostfutter sowie Gemüse gut versorgt werden.

Regenbogenelritze - Notropus chrosomus
Regenbogenelritze - Notropus chrosomus

Zucht der Regenbogenelritze :

In Bezug auf die Zucht zeigen sich bei den Geschlechtern der Regenbogenelritze deutliche Unterschiede. Die Männchen zeigen während der Paarungszeit eine intensivere Färbung und bilden Laichplätze aus.

Die Weibchen legen ihre Eier in diesen Laichplätzen ab, und die Männchen befruchten sie anschließend. Die Jungtiere schlüpfen nach einigen Tagen und müssen mit geeignetem Aufzuchtfutter versorgt werden, um ihr Wachstum zu unterstützen.

Fazit:

Zusammenfassend ist die Regenbogenelritze eine farbenfrohe und lebendige Zierfischart, die sich auch gut für ein Aquarium eignet. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit können diese faszinierenden Fische zu einem wunderbaren Blickfang in jedem Aquarium werden.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...