Sterbas Panzerwels - Corydoras sterbai

Orangeflossen Panzerwels – Corydoras sterbai

von | 30.04.24

Sterbas Panzerwels - Corydoras sterbai

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Corydoras sterbai
Herkunft: Südamerika
Größe: 7 cm
pH-Wert: 6,0 – 7,5
Gesamthärte: 2 – 15° dGH
Temperatur: 23°-28° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 240 Liter Volumen
Alter: 8 Jahre

Allgemeine Informationen über den Orangeflossen Panzerwels :

Der Orangeflossen Panzerwels, auch bekannt unter seinem lateinischen Namen Corydoras sterbai, stammt aus den südamerikanischen Gewässern, genauer gesagt aus dem Einzugsgebiet des oberen Rio Guaporé in Brasilien und Bolivien. Diese faszinierenden Bodenbewohner sind in der Aquaristik äußerst beliebt. Ihr auffälliges Erscheinungsbild und ihr interessantes Verhalten machen sie zu einer Bereicherung für jedes Aquarium.

Die Färbung dieser Art ist besonders markant: Ihr Körper ist mit hellen Punkten und Streifen gemustert, während ihr erster Flossenstrahl eine auffällige orange Farbe aufweist. In Bezug auf ihre Größe erreichen ausgewachsene Orangeflossen Panzerwelse eine Länge von etwa 5 bis 7 Zentimetern. Ihre charakteristische Körperform, gekennzeichnet durch die breite Kopfform und die abgeflachte Bauchregion, ermöglicht es ihnen, sich geschickt am Boden des Aquariums zu bewegen.

Diese friedlichen und geselligen Fische fühlen sich in Gruppen am wohlsten. Die Einzelhaltung sollte vermieden werden, da sie zu Stress und einem unwohlen Verhalten führen kann. In der Gesellschaft anderer Fische, insbesondere von Arten ähnlicher Größe und Temperament, zeigen sie ein ausgeprägtes Sozialverhalten und sind eine Bereicherung für jedes Gemeinschaftsaquarium.

Sterbas Panzerwels - Corydoras sterbai

Haltung im Aquarium:

Um den Orangeflossen Panzerwels optimal zu halten, sind bestimmte Bedingungen zu beachten. Aufgrund seiner zu erwartenden Größe ist ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 240 Litern erforderlich. Diese geselligen Fische fühlen sich am wohlsten in Gruppen von 6 bis 10 Tieren. Die Wassertemperatur sollte zwischen 23°C und 28°C liegen, während der pH-Wert im Bereich von 6,0 bis 7,5 und die Gesamthärte zwischen 2° und 15°dGH liegen sollte.

Der Bodengrund sollte aus feinem Sand bestehen, da der Orangeflossen Panzerwels ständig mit seinen Barteln nach Futter sucht. Einige Stellen im Aquarium sollten dicht bepflanzt sein, um den Tieren Rückzugsmöglichkeiten zu bieten, während gleichzeitig genügend Schwimmraum vorhanden sein sollte. Versteckmöglichkeiten wie Wurzeln und Höhlen tragen ebenfalls zum Wohlbefinden der Tiere bei.

Da der Orangeflossen Panzerwels ein Darm-Atmer ist, ist es wichtig, dass er freien Zugang zur Wasseroberfläche hat, um Sauerstoff aufzunehmen. Diese friedlichen Fische können gut mit anderen nicht zu großen und friedlichen Arten vergesellschaftet werden.

In Bezug auf die Ernährung bevorzugen Orangeflossen Panzerwelse abwechslungsreiche Nahrung. Sie nehmen gerne kleines Lebendfutter wie Artemia und Mückenlarven zu sich. Auch feines Frostfutter wie Cyclops wird sehr gerne gefressen. Zusätzlich können sie auch mit Flockenfutter und Welstabletten gefüttert werden.

Sterbas Panzerwels - Corydoras sterbai
Sterbas Panzerwels - Corydoras sterbai

Zucht vom Orangeflossen Panzerwels :

Die Geschlechtsunterschiede beim Orangeflossen Panzerwels sind recht deutlich erkennbar. Die Weibchen sind im Bauchbereich etwas fülliger und größer als die Männchen, während letztere spitzere Brustflossen besitzen. Für die Zucht dieser Art ist ein Geschlechtsverhältnis von 3:1 zwischen Männchen und Weibchen optimal.

Um die Laichbereitschaft zu fördern, kann die Fütterung mit proteinreicher Nahrung sowie das Absenken der Wassertemperatur hilfreich sein. Die Weibchen legen die befruchteten Eier in eine Tasche, die sie aus den Bauchflossen bilden. Die Männchen stellen sich dabei quer zum Weibchen (T-Stellung), um die Eier zu befruchten. Anschließend heftet das Weibchen die befruchteten Eier an ein geeignetes Substrat, das sowohl Einrichtungsgegenstände als auch die Aquariumscheibe sein kann.

Da Panzerwelse zu den Laichräubern gehören, ist es ratsam, die Eier abzusammeln und in ein separates Behältnis zu überführen. Die Jungtiere schlüpfen normalerweise nach 4-5 Tagen und verlieren etwa 3 Tage später ihren Dottersack. Ab diesem Zeitpunkt können sie mit feinem Futter wie Granulatstaub gefüttert werden.

Fazit:

Orangeflossen Panzerwelse sind faszinierende und beliebte Bewohner von Süßwasseraquarien. Ihre auffällige Färbung, ihr interessantes Verhalten und ihre unkomplizierte Haltung machen sie zu einer idealen Wahl für Aquarianer aller Erfahrungsstufen. Mit einer angemessenen Einrichtung des Aquariums, geeigneten Wasserparametern und einer ausgewogenen Ernährung können diese Fische ein langes und gesundes Leben führen. Ihre Zucht in Gefangenschaft ist ebenfalls möglich und bietet Aquarianern die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten weiter zu vertiefen. Insgesamt sind Orangeflossen Panzerwelse eine Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium und eine Freude für jeden Aquarianer, der Freude an diesen faszinierenden Lebewesen hat.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...