Küssender Gurami - Helostoma temminckii

Küssender Gurami – Helostoma temminkii

von | 31.05.24

Küssender Gurami - Helostoma temminckii

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Helostoma temminkii
Herkunft: Asien
Größe: 30 cm
pH-Wert: 6,0 – 8,0
Gesamthärte: 5 – 12° dGH
Temperatur: 23°-26° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 500 Litern Volumen
Alter: 20 Jahre

Allgemeine Informationen über den Küssender Gurami :

Der Küssende Gurami (Helostoma temminkii) ist ein auffälliger und interessanter Zierfisch, der ursprünglich aus Südostasien stammt. In der freien Natur findet man ihn in langsam fließenden Gewässern wie Flüssen, Seen und Sümpfen in Thailand, Sumatra, Malaysia und Vietnam.

Küssende Guramis sind für ihre einzigartigen, kussähnlichen Lippenbewegungen bekannt, die sie sowohl zur Nahrungsaufnahme als auch zur Revierverteidigung verwenden. Diese Fische haben eine blassrosa bis grünliche Färbung, wobei es auch silberne und goldene Zuchtformen gibt. Ein ausgewachsener Küssender Gurami kann bis zu 30 cm groß werden, wobei sie in heimischen Aquarien meist eine Größe von etwa 15-20 cm erreichen.

Küssender Gurami - Helostoma temminckii

Haltung im Aquarium:

Küssende Guramis benötigen ein großes Aquarium, idealerweise ab 150 cm Kantenlänge, um sich wohlzufühlen. Die ideale Wassertemperatur liegt zwischen 23°-26°C, und der pH-Wert sollte zwischen 6,0 und 8,0 liegen. Die Gesamthärte des Wassers kann zwischen 5°-12°dGH variieren.

Diese Fische sind grundsätzlich friedlich, können jedoch territorial sein, besonders gegenüber Artgenossen. Daher ist es ratsam, sie in ausreichend großen Aquarien mit genügend Versteckmöglichkeiten und Pflanzen zu halten. Küssende Guramis können gut mit anderen friedlichen Fischarten vergesellschaftet werden, solange ausreichend Platz vorhanden ist.

Küssende Guramis sind Allesfresser und benötigen eine abwechslungsreiche Ernährung. Sie fressen sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung. Handelsübliches Flocken- oder Granulatfutter wird gut angenommen, sollte jedoch durch frisches Gemüse wie Salatblätter oder Spinat ergänzt werden. Lebend- oder Frostfutter wie Mückenlarven, Artemia oder Daphnien sind ebenfalls eine willkommene Abwechslung und fördern die Gesundheit und Farbintensität der Fische.

Küssender Gurami - Helostoma temminckii
Küssender Gurami - Helostoma temminckii

Zucht vom Küssender Gurami :

Die Geschlechter von Küssenden Guramis sind schwer zu unterscheiden, da sie keine auffälligen Unterschiede in Form oder Färbung aufweisen. In der Regel sind die Weibchen jedoch etwas rundlicher und fülliger, insbesondere zur Laichzeit.

Die Fortpflanzung von Küssenden Guramis im Aquarium ist anspruchsvoll und gelingt nur selten. In der freien Natur laichen sie während der Regenzeit. Das Weibchen legt mehrere hundert Eier, die dann vom Männchen befruchtet werden. Die Eier schwimmen an die Wasseroberfläche und haften dort an Pflanzen oder anderen Oberflächen. Nach etwa 24-36 Stunden schlüpfen die Larven, die zunächst von ihrem Dottersack leben und danach mit feinstem Futter wie Infusorien oder frisch geschlüpften Artemia-Nauplien gefüttert werden können.

Fazit:

Der Küssende Gurami ist ein faszinierender Fisch für größere Aquarien und eignet sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Aquarianer. Mit seinem einzigartigen Verhalten und seiner pflegeleichten Natur ist er eine interessante Bereicherung für jedes Aquarium. Seine friedliche Art und die einfache Pflege machen ihn zu einer großartigen Wahl für Aquarienliebhaber, die etwas Besonderes suchen.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...