Hochflossenhaiwels - Pangasius sanitwongsei

Hochflossenhaiwels – Pangasius sanitwongsei

von | 30.04.24

Hochflossenhaiwels - Pangasius sanitwongsei

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Pangasius sanitwongsei
Herkunft: Asien
Größe: 300 cm
pH-Wert: 6,0 – 7,5
Gesamthärte: 8 – 20° dGH
Temperatur: 23°-26° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab mehreren 1000 Litern Volumen
Alter: unbekannt

Allgemeine Informationen über den Hochflossenhaiwels :

Der Hochflossenhaiwels, wissenschaftlich bekannt als Pangasius sanitwongsei, ist ein imposanter Süßwasserfisch, der in den Gewässern Asiens beheimatet ist. Sein natürlicher Lebensraum erstreckt sich hauptsächlich über den Mekong und den Mae Nam Chao Phraya, wo er in großen Flüssen und Seen zu finden ist. Dieser beeindruckende Fisch gehört zu den größten Süßwasserarten der Welt und kann eine Länge von etwa 3 Metern und ein Gewicht von beeindruckenden 300 Kilogramm erreichen.

Das markanteste Merkmal des Hochflossenhaiwels ist sein langgestreckter und schuppenloser Körper, der von einem breiten Kopf gekrönt wird. Im Gegensatz zu anderen Arten der Pangasius-Familie zeichnet er sich durch seine verlängerten Weichstrahlen an den Flossen aus, die ihm sein charakteristisches Aussehen verleihen.

Die Färbung des Hochflossenhaiwels variiert von einem matten Grau bis zu einem dunklen Blauschwarz auf der Oberseite, während die Unterseite eher silbrig und glänzend ist. Diese Kontraste tragen zu seinem imposanten Erscheinungsbild bei und machen ihn zu einem faszinierenden Blickfang in jedem Aquarium.

Obwohl der Hochflossenhaiwels aufgrund seiner Größe und seines Platzbedarfs nicht für jedes Aquarium geeignet ist, erfreut er sich dennoch großer Beliebtheit unter fortgeschrittenen Aquarianern, die die Herausforderung und den Reiz der Pflege eines solchen majestätischen Fisches schätzen.

Hochflossenhaiwels - Pangasius sanitwongsei

Haltung im Aquarium:

Um den Hochflossenhaiwels, auch bekannt als Pangasius sanitwongsei, erfolgreich zu pflegen, ist es unerlässlich, die richtigen Wasserparameter sicherzustellen. Die Temperatur sollte zwischen 23°C und 26°C liegen, während der pH-Wert des Wassers neutral bis leicht alkalisch sein sollte (6,5 bis 7,5). Die Gesamthärte des Wassers sollte moderat sein, idealerweise zwischen 8° und 12° dGH.

Angesichts der Größe dieser Fische ist es wichtig, dass das Aquarium ausreichend groß ist, um ihnen genügend Platz zum Schwimmen zu bieten. Eine gute Filtration und Belüftung sind ebenfalls entscheidend, um die Wasserqualität zu erhalten.

 Für die Einrichtung des Aquariums eignen sich große Wurzeln, Höhlen und Steinaufbauten, die ausreichend Versteckmöglichkeiten bieten. Diese Strukturen sind nicht nur wichtig für das Wohlbefinden der Fische, sondern auch für ihre natürlichen Verhaltensweisen.

Als Raubwels ernährt sich der Hochflossenhaiwels hauptsächlich von Fleisch. Seine Ernährung besteht vor allem aus Fischen und Krustentieren. Es ist bemerkenswert, dass er sogar größere Beutetiere sowie Aas frisst, was seine Anpassungsfähigkeit an verschiedene Nahrungsquellen unterstreicht.

Die Berücksichtigung dieser Faktoren bei der Pflege des Hochflossenhaiwels wird dazu beitragen, dass sich diese faszinierende Art in der heimischen Aquarien-Umgebung wohlfühlt und gedeiht.

Hochflossenhaiwels - Pangasius sanitwongsei
Hochflossenhaiwels - Pangasius sanitwongsei

Zucht vom Hochflossenhaiwels :

Bei dem im Handel angebotenen Tieren handelt es sich ausschließlich um Nachzuchten, da diese Art leider vom Aussterben bedroht ist. Die Geschlechterunterscheidung bei Pangasius sanitwongsei ist schwierig, da äußerlich keine markanten Merkmale vorhanden sind. In der Natur wandern sie während der Regenzeit flussaufwärts, um zu laichen, jedoch ist die Zucht im Heimaquarium äußerst selten und schwierig. In Gefangenschaft gelingt die Fortpflanzung nur selten, und die genaue Art der Fortpflanzung ist noch nicht vollständig erforscht.

Fazit:

Pangasius sanitwongsei sind faszinierende und beeindruckende Zierfische, die aufgrund ihrer imposanten Größe und ihres markanten Aussehens viele Aquarien- und Teichliebhaber ansprechen. Mit der richtigen Pflege und einem großen, gut ausgestatteten Aquarium können sie zu wahren Blickfängen werden. Trotz ihrer Schönheit und Anziehungskraft ist es wichtig zu beachten, dass diese Fische aufgrund ihrer Größe und ihres Platzbedarfs nicht für Anfänger geeignet sind. Wenn jedoch die Bedürfnisse dieser Fische erfüllt werden, können sie eine Bereicherung für fortgeschrittene Aquarianer sein.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...