Gürtelstachelaal - Mastacembelus circumcinctus

Gürtelstachelaal – Mastacembelus circumcinctus

von | 31.12.23

Gürtelstachelaal - Mastacembelus circumcinctus

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Mastacembelus circumcinctus
Herkunft: Asien
Größe: 15 – 25 cm
pH-Wert: 6,0 – 7,0
Gesamthärte: 5 – 15° dGH
Temperatur: 22°-28° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 250 Liter Volumen
Alter: 8 – 10 Jahre

Allgemeine Informationen über den Gürtelstachelaal :

Der Gürtelstachelaal, wissenschaftlich bekannt als Mastacembelus circumcinctus, ist in den Gewässern Asiens heimisch, insbesondere in Flüssen und Seen Südthailands.

Diese faszinierenden Wesen haben einen langen, schlangenartigen Körper, der von dunklen Querringen umgeben ist. Sie können eine beträchtliche Größe von bis zu 25 cm erreichen und bevorzugen ein sandiges Substrat. Gürtelstachelaale sind Einzelgänger und neigen dazu, sich tagsüber zu verstecken.

 

Gürtelstachelaal - Mastacembelus circumcinctus

Haltung im Aquarium:

Für die artgerechte Haltung des Gürtelstachelaals sind Wassertemperaturen zwischen 22 und 28 Grad Celsius ideal. Der pH-Wert sollte neutral bis leicht alkalisch (6,0-7,0) sein, und die Gesamthärte kann zwischen 5 und 15° dGH liegen.

Ein mit Sand oder feinem Kies bedeckter Boden im Aquarium bietet einen geeigneten Lebensraum. Versteckmöglichkeiten durch Wurzeln und Höhlen sind wichtig. Pflanzenauswahl sollte robuste Arten wie Anubias und Vallisneria umfassen.

Gürtelstachelaale sind Allesfresser und akzeptieren eine abwechslungsreiche Ernährung.

Gürtelstachelaal - Mastacembelus circumcinctus
Gürtelstachelaal - Mastacembelus circumcinctus

Zucht vom Gürtelstachelaal :

Die Geschlechtsunterschiede bei Gürtelstachelaalen sind schwer zu erkennen.

Die Fortpflanzung erfolgt normalerweise durch die Ablage von Eiern an Pflanzen und Verstecken. Das Paarungsverhalten beinhaltet oft ein rituelles Umkreisen und Putzen der Körper. Nach der Ablage bewachen die Eltern die Eier und später die schlüpfenden Larven.

Die Jungtiere können mit feinem Lebendfutter gefüttert werden.

Fazit:

Der Gürtelstachelaal ist eine faszinierende, aber anspruchsvolle Art, die aufgrund ihrer Größe und speziellen Bedürfnisse eine gewisse Erfahrung in der Aquaristik erfordert. Mit der richtigen Pflege können sie jedoch zu faszinierenden Bewohnern eines gut gestalteten Süßwasseraquariums werden. Ihre einzigartige Erscheinung und Verhaltensweise machen sie zu einem interessanten Tier für alle Aquarienliebhaber, die sich der Herausforderung stellen möchten.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Inpaichthys kerri Herkunft: SüdamerikaGröße: 5  cmpH-Wert: 6,0 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 24°-27° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 100 Liter VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Königssalmler...