Federsalmler - Hemiodopsis gracilis

Rotschwanz Federsalmler – Hemiodopsis gracilis

von | 31.12.23

Federsalmler - Hemiodopsis gracilis

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Hemiodopsis gracilis
Herkunft: Südamerika
Größe: 15  cm
pH-Wert: 6,0 – 7,5
Gesamthärte: 2 – 14° dGH
Temperatur: 26°-30° C
Futter: Allesfresser
Haltung: ab 350 L Volumen
Alter: unbekannt

Allgemeine Informationen über den Federsalmler :

Der Federsalmler, wissenschaftlich bekannt als Hemiodopsis gracilis, ist ein faszinierender Zierfisch, der ursprünglich aus den Gewässern Südamerikas stammt. Sein natürlicher Lebensraum erstreckt sich über verschiedene Flusssysteme, insbesondere im Amazonasbecken. In diesem riesigen Netzwerk von Flüssen findet man den Federsalmler in ruhigeren, gut strukturierten Bereichen.

 

Diese eleganten Fische beeindrucken durch ihre schlanke Körperform und erreichen eine beeindruckende Endgröße von etwa 15 Zentimetern. Die Färbung variiert von einem schillernden Silber bis zu einem zarten Goldton, was sie zu einem attraktiven Blickfang in jedem Aquarium macht. Ein schwarzer Streifen zieht sich vom hinteren Drittel, von der Körpermitte bis hin zum unteren Teil der Schwanzflosse. Darunter ist die Schwanzflosse leuchtend rot gefärbt. Federsalmler neigen dazu, in Gruppen zu leben und zeigen ein ausgeprägtes Schwarmverhalten. Eine Gruppenhaltung trägt dazu bei, ihr natürliches Sozialverhalten zu fördern.

 

Federsalmler - Hemiodopsis gracilis

Haltung im Aquarium:

Für die optimale Pflege dieser faszinierenden Fischart ist es entscheidend, die richtigen Wasserparameter zu gewährleisten. Der Federsalmler bevorzugt eine Wassertemperatur von 26-30 Grad Celsius, einen neutralen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,5 sowie eine Gesamthärte von 5-15° dGH.

 

Die Aquarieneinrichtung sollte gut strukturiert sein, um den natürlichen Lebensraum der Federsalmler nachzuahmen. Pflanzen wie Vallisnerien und Amazonas-Schwertpflanzen bieten Schutz und Sichtbarrieren. Kiesboden, Wurzeln und Steine schaffen zusätzliche Versteckmöglichkeiten.

In Bezug auf die Ernährung bevorzugen Federsalmler eine ausgewogene Mischung aus hochwertigem Flockenfutter, Lebend- und Frostfutter.

 

 

Federsalmler - Hemiodopsis gracilis
Federsalmler - Hemiodopsis gracilis

Zucht  vom Federsalmler:

Geschlechtsunterschiede bei Federsalmlern sind subtil, wobei Weibchen oft etwas runder sind. Zudem wird angenommen das die Männchen in der Schwanzflosse intensiver gefärbt sind.

Über die Paarung, sowie eine gezielte Zucht im Aquarium ist bisher kaum etwas bekannt. Es ist anzunehmen, dass es sich auch bei dieser Art um Freilaicher handelt. Im Aquarium wurden diese Tiere bisher wohl noch nicht nachgezogen.

 

Fazit:

Insgesamt ist der Federsalmler eine Bereicherung für jedes Süßwasseraquarium. Seine beeindruckende Erscheinung, das ausgeprägte Sozialverhalten und die vergleichsweise unkomplizierte Pflege machen ihn zu einer idealen Wahl für erfahrene Aquarianer . Durch die Beachtung der spezifischen Bedürfnisse dieser Art kann man sicherstellen, dass Federsalmler in einer artgerechten Umgebung gedeihen und ihre natürlichen Verhaltensweisen entfalten können.

 

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Inpaichthys kerri Herkunft: SüdamerikaGröße: 5  cmpH-Wert: 6,0 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 24°-27° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 100 Liter VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Königssalmler...