Fruata Schläfergrundel - Mogurnda fruata

Fruata Schläfergrundel – Mogurnda sp. Fruata

von | 31.12.23

Fruata Schläfergrundel - Mogurnda fruata

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: Mogurnda sp. Fruata
Herkunft: Westneuguinea
Größe: 15 – 20 cm
pH-Wert: 7,0 – 8,0
Gesamthärte: 6-15° dGH
Temperatur: 23°-30° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 200 Liter Volumen
Alter: Unbekannt

Allgemeine Informationen über die Fruata Schläfergrundel :

Die Fruata Schläfergrundel, wissenschaftlich als Mogurnda sp. Fruata bekannt, ist eine faszinierende Zierfischart, die ursprünglich aus Westneuguinea stammt. Sie bewohnt klare Fließgewässer, insbesondere Bäche und Flüsse, in der Region Fruata.

Diese Grundeln zeichnen sich durch eine attraktive Färbung aus, die von erdigen Tönen bis zu lebendigen Gelb- und Orangetönen reicht. Mit einer Endgröße von etwa 15 – 20 Zentimetern und einer länglichen Körperform sind sie eine eindrucksvolle Bereicherung für jedes Aquarium. Die Fruata Schläfergrundeln sind gesellige Tiere und sollten in Gruppen gehalten werden.

Gerade zur Paarungszeit können die Tiere etwas aggressiv untereinander sein. Ansonsten ist sie eher ruhig und kann gut mit gleichgroßen Fischen vergesellschaftet werden.

 

Fruata Schläfergrundel - Mogurnda fruata

Haltung im Aquarium:

Die Fruata Schläfergrundeln bevorzugen eine Wassertemperatur zwischen 23 und 30 Grad Celsius. Der pH-Wert sollte im neutralen Bereich (7,0 – 8,0) liegen, und die Gesamthärte des Wassers sollte moderat sein.

Ein artgerechtes Aquarium für diese Grundeln sollte mit Strukturen wie Wurzeln und Steinen gestaltet werden, um Versteckmöglichkeiten zu bieten. Pflanzen wie Anubias und Cryptocorynen sorgen für eine naturnahe Umgebung. Ein sandiger Bodengrund simuliert ihren natürlichen Lebensraum.

Die Ernährung sollte aus einer abwechslungsreichen Mischung von Lebendfutter, Flocken und Frostfutter bestehen.

 

Fruata Schläfergrundel - Mogurnda fruata
Fruata Schläfergrundel - Mogurnda fruata

Zucht der Fruata Schläfergrundel :

Die Geschlechter der Art lassen sich gut an der Genitalpapille unterscheiden.

Die Fortpflanzung erfolgt durch die Ablage von Eiern auf Oberflächen, die von den Elterntieren bewacht werden. Das Paarungsverhalten beinhaltet oft rituelle Tänze und Vorbereitungen des Laichplatzes. Die Aufzucht der Jungtiere erfordert spezielle Bedingungen, darunter feine Futterpartikel und ein separates Aufzuchtbecken.

 

Fazit:

Die Fruata Schläfergrundel ist nicht nur eine visuell ansprechende Art, sondern auch eine interessante und soziale Bereicherung für das Süßwasseraquarium. Die Pflege erfordert Aufmerksamkeit für die spezifischen Wasserparameter und eine durchdachte Einrichtung. Die Fortpflanzung dieser Grundeln ermöglicht Aquarianern einen Einblick in den natürlichen Lebenszyklus und fördert den Erhalt dieser faszinierenden Art. Insgesamt eignen sich die Fruata Schläfergrundeln für Aquarianer jeden Alters, die Freude an farbenfrohen, geselligen Fischen haben.

 

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Königssalmler – Inpaichthys kerri

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Inpaichthys kerri Herkunft: SüdamerikaGröße: 5  cmpH-Wert: 6,0 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 24°-27° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 100 Liter VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Königssalmler...