Dreistachliger Stichling - Gasterosteus aculeatus

Dreistachliger Stichling – Gasterosteus aculeatus

von | 30.04.24

Dreistachliger Stichling - Gasterosteus aculeatus

Kurzinformationen:

Wissenschaftlicher Name: : Gasterosteus aculeatus
Herkunft: Eurasien
Größe: 8 cm
pH-Wert: 6,5 – 7,0
Gesamthärte: 2 – 8° dGH
Temperatur: 4°-20° C
Futter:  Allesfresser
Haltung: ab 100 Liter Volumen
Alter: 3 Jahre

Allgemeine Informationen über den Dreistachliger Stichling :

Der Dreistachlige Stichling ist ein faszinierender Bewohner der nördlichen Halbkugel, der sich sowohl in Süßwasser als auch in küstennahem Brack- und Meerwasser zu Hause fühlt.

Seinen Namen verdankt er den drei markanten Stacheln an seiner Rückenflosse. Mit seinem schuppenlosen, gestreckten Körper und einer zu erwartenden Endgröße von 5-8 cm ist er eine interessante Erscheinung.

Dreistachliger Stichling - Gasterosteus aculeatus

Haltung im Aquarium:

Typischerweise als Kaltwasserfisch bekannt, findet man den Dreistachligen Stichling vor allem in pflanzenreichen Uferregionen von Gartenteichen. Die Wasserparameter sollten im Bereich von 4°-20°C für die Temperatur und einem pH-Wert von 6,5–7 für die Wasserqualität liegen, während die Gesamthärte zwischen 2-8°dGH variieren kann. Die Haltung im Aquarium ist ebenfalls möglich, erfordert jedoch eine Kühlung des Wassers oder eine Platzierung an einem kühlen Standort, da der Dreistachlige Stichling kältere Temperaturen bevorzugt. Das Aquarium sollte mindestens 100 Liter Volumen haben und mit Sand, Kies sowie dichtem Pflanzenbewuchs ausgestattet sein. Wurzeln und Steine bieten zusätzliche Versteckmöglichkeiten. In seiner natürlichen Umgebung ernährt sich der Dreistachlige Stichling von Insektenlarven, Würmern und Kleinkrebsen, zeigt aber auch eine Anpassungsfähigkeit an handelsübliches Futter.
Dreistachliger Stichling - Gasterosteus aculeatus
Dreistachliger Stichling - Gasterosteus aculeatus

Zucht vom Dreistachliger Stichling :

Während der Paarungszeit zeigen die Männchen eine auffällige Veränderung, indem sie eine leuchtendrote Kehle und eine dunklere Grundfärbung entwickeln.

Das Männchen baut ein Nest am Boden, in das das Weibchen die Eier legt. Nach dem Schlüpfen der Jungtiere kümmert sich das Männchen um ihre Bewachung und kann sie bei Gefahr sogar in sein Maul nehmen und zurück ins Nest bringen.

Fazit:

Insgesamt ist der Dreistachlige Stichling ein faszinierender und anpassungsfähiger Fisch, der sich in verschiedenen Lebensräumen wohlfühlt und eine interessante Bereicherung für Gartenteiche und Aquarien darstellt. Mit seinem markanten Aussehen und seinem interessanten Fortpflanzungsverhalten bietet er Aquarianern und Teichliebhabern ein spannendes Beobachtungsobjekt. Seine Fähigkeit, sich an unterschiedliche Umgebungen anzupassen, macht ihn zu einem robusten und interessanten Bewohner für Hobbyaquarien und Gartenteiche.

Ob diese Tiere zur Zeit verfügbar sind, entnehmen Sie bitte unserer Stockliste.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema

Ähnliche News Beiträge

Nadelwels – Farlowella acus

Nadelwels – Farlowella acus

Kurzinformationen: Wissenschaftlicher Name: Farlowella acusHerkunft: SüdamerikaGröße: 20 cmpH-Wert: 5,5 - 7,5Gesamthärte: 5 - 15° dGHTemperatur: 25° - 28° CFutter:  AllesfresserHaltung: ab 200L VolumenAlter: 5 JahreAllgemeine Informationen über den Nadelwels : Der...